︎ Arbeiten

︎ Portrait

Mark

Der Elektrobarde


Mehrkanal-Hörspiel nach Stanislaw Lem (Diplomarbeit Sound Arts HKB)

Der Elektrobarde ist ein Hörspiel auf der Grundlage einer Kurzgeschichte aus 'Kyberiade' von Stanislaw Lem. Über 13 Lautsprecher wird die Geschichte des Konstrukteurs Trurl erzählt, der eine Maschine baut, welche in der Lage sein soll, makellose Poesie zu generieren.

«Die Bearbeitung macht in seiner sorgfältigen musikalisch- geräuschhaften Inszenierung den klapprigen retrofuturistischen Charme des Textes hörbar, der mit intelligenter Ironie die Maschinen von Wissenschafts- und Literaturbetrieb miteinander verschaltet und außerdem ganz nebenbei noch als Satire auf das Science-Fiction-Genre funktioniert.» (Jury, Berliner Hörspielfestival)

CREDITS

Autor: Stanislaw Lem
Erzähler: Andreas Müller-Crepon
Elektrobarde: Zara Nydegger
Trurl: Marek Wieczorek
Klapauzius: Gunther Kaindl

Kontrabasstuba: Pascal Schafer
Basstuba: Valentin Mauron
Basstuba: Lionel Pinton

Regie und Umsetzung: Martin Bezzola
Illustration: Rahel Arnold


︎ sonOhr 2013 (Gewinner Publikumspreis)
︎ Berliner Hörspielfestival 2009 (2. Platz)

«Der Roboter sagte den Menschen, was Ethik sei. Sie aber sagten, er sei schlecht programmiert.»


— Stanislaw Lem

Klanggestalter GmbH


Schöneggstrasse 5
CH – 8004 Zürich


Martin Bezzola


︎ +41 (0) 44 777 21 84
︎ bezzola@klanggestalter.ch


︎ Impressum
︎ Newsletter
︎ Kontakt